Facebook link

Berghütte PTTK Morskie Oko in der Tatra - Obiekt - VisitMalopolska

Zurück

Schronisko PTTK Morskie Oko w Tatrach

Berghütte PTTK Morskie Oko in der Tatra

Schronisko nad jeziorem Morskie Oko
34-500 Bukowina Tatrzańska Touristische Region: Tatry i Podhale
tel. +48 182077609
tel. +48 602260757
Sie liegt auf 1410 m ü. M. wunderschön gelegen über der Oberfläche des Morskie Oko Sees - dem größten und beliebtesten See in der Tatra, im malerischen Rybi-Potok-Tal in der Hohen Tatra. Vom Parkplatz auf der Lichtung Palenica Białczańska aus ist sie sowohl im Sommer als auch im Winter für jedermann problemlos erreichbar.

Die Geschichte der Berghütte am Morskie Oko reicht in das Jahr 1874 zurück, als dort auf Initiative des Tatra-Vereins ein kleines Objekt errichtet wurde, das zum See hin gerichtet war. Nach einem Brand 1898 wurde das Gebäude vollständig zerstört. 1907 wurde mit dem Bau einer neuen Berghütte begonnen. In der Zwischenzeit diente das Kutschenhaus als Unterkunft für Touristen - heute als Alte Berghütte bekannt. Derzeit ist es die älteste noch bestehende Berghütte in der polnischen Tatra. 1976 wurde sie zum Denkmal erklärt und steht gesetzlich unter Schutz.

Die Neue Berghütte wurde 1908 in Betrieb genommen und wird auch heute noch genutzt. In den Zwischenkriegsjahren wurde das Gebäude mehrmals erweitert und modernisiert. Während des Zweiten Weltkriegs war dort ein Kommando der deutschen Grenztruppen stationiert. Die Nachkriegsjahre wiederum sind untrennbar mit dem Familiennamen Łapiński verbunden. In den Jahren 1945-1980 wurde die Berghütte von Czesław Łapiński (polnischer Bergsteiger, Kletterer, Mitglied der Tatra-Bergwacht) und seiner Frau Wanda geleitet.

Die Berghütte beherbergte viele bedeutende Gäste. 1997 gastierte hier unter anderem Papst Johannes Paul II. Es wurden hier auch mehrere Filmszenen gedreht, einmal wurde im Filmstudio sogar eine originalgetreue Kopie der Veranda der Berghütte für den Film „Spirala“ von Krzysztof Zanussi nachgebaut, für die Zeit der Dreharbeiten wurden dabei Originalfotos und andere Ausstattungselemente aus dem Inneren der Berghütte ausgeliehen.

Derzeit verfügt die Berghütte über 79 Betten: 36 befinden sich in der Neuen Berghütte und 43 in der Alten Berghütte. Sie verfügt über ein Restaurant, eine Bar und eine Rettungsstation von TOPR (Freiwilliger Tatra-Rettungsdienst). Allen Tatra-Fans stehen ein Gepäckaufbewahrungsraum, eine TOPR-Informationstafel mit Wettervorhersage und aktuellen Bedingungen in den Bergen, sowie ein Schuh- und Wäschetrockner zur Verfügung. 
Beim Genuss der exzellenten Kwaśnica mit Rippchen (Sauerkrautsuppe) und des berühmten Oscypek-Käses, können wir aus den Fenstern der Veranda nicht nur den Blick auf den türkisgrünen See bewundern, sondern auch auf den majestätisch über ihm aufragenden Gipfel von Rysy, die Weite des Massivs Mięguszowieckie Szczyty und die charakteristische Silhouette von Mnich.

Die Berghütte über dem See Morskie Oko ist ein hervorragender Ausgangspunkt, unter anderem auf Rysy, den Pass Mięguszowiecka Przełęcz pod Chłopkiem oder auf Szpiglasowy Wierch. Von hier aus kann man auch weiter zum See Czarny Staw gehen bzw. um den Morskie Oko See herumwandern.

Routen:

Polana Palenica Białczańska - Morskie Oko - rund um Morskie Oko - zurück - Eine schöne und angenehme Wanderung, sofern nicht zu viele Leute unterwegs sind.


Morskie Oko - Czarny Staw - Eine schöne und informative Wanderung. Ein nahezu obligatorischer Punkt eines jeden Ausflugs zum Morskie Oko.


Mickiewicz-Wasserfall - Roztoka-Tal - Fünf-Seen-Tal - Świstowa Czuba - Morskie Oko - Schöne, mittelmäßig schwierige klassische Tour.


Morskie Oko - Wrota Chałbińskiego - Szpiglasowy Wiech - Fünf-Seen-Tal - Morskie Oko - Eine technisch weniger anspruchsvolle und aussichtsreiche Tour, am besten mit einer Übernachtung in einer Berghütte kombiniert.


Morskie Oko - Rysy - der meistbesuchte Gipfel in der Gegend um Morskie Oko. Technisch mittelmäßig anspruchsvoll, gute körperliche Verfassung und Unempfindlichkeit gegenüber Höhenangst erforderlich. Den Ausflug sollte man am besten mit einer Übernachtung in einer Berghütte einplanen, in folgender Reihenfolge: Übernachtung, früh aufstehen, Aufbruch in die Berge.


Morskie Oko - Pass pod Chłopkiem - für viele Touristen der schönste Weg der Tatra. Interessante Aussichten, ungewöhnliche Route, weniger Menschen unterwegs, selbst in der Hochsaison.


Obiekty na trasie